DE
  • Einzelnachhilfe zu Hause
Menü
PLZ wechseln

Ihr ABACUS-Nachhilfeinstitut

Institut Aargau

Armin Abt

Ihr Ansprechpartner

Armin Abt

Ich freue mich auf Ihren Anruf

062 772 12 90

Prüfungen 2019 – Furcht oder Schrecken?

Zwölf oder dreizehn Jahre Mathematik, Deutsch und Englisch. Dazu noch jede Menge weitere Fächer, die man selbst als nebensächlich einstufte, der Lehrer dagegen als Fundament des Weltverständnisses und der Persönlichkeitsbildung. Das Ende der schulischen Erziehung ist in Sicht – und die Spannung steigt. Grob gesehen, gibt es drei Arten, wie man als Schülerin oder Schüler damit umgehen kann:

  • Erstens die total Coolen, die sich faktisch orientieren: Was ist noch realistisch zu erreichen in einer Matura-Prüfungsvorbereitung für Mathe oder Deutsch? Lohnt sich ein Zusatzaufwand; und wenn ja, in welchem Umfang? Die Coolen machen das Mindeste und ziehen das Thema Abschlussfeier schon mal nach vorne.


  • Zweitens die total Aufgeregten, die immer nervöser werden, bis sie jeden, der sich nicht schnell die Kopfhörer in die Ohren und die Kapuze über die Augenbrauen zieht, mit ihrer Nervosität anstecken.


  • Und drittens die Wettbewerbstypen, die sich in Prüfungen besser verkaufen, als man erwartet. Die kurz vor dem Examen mit unglaublichen Energien nächtelang durchlernen und mehr Punkte bekommen als je zuvor.

Interessanterweise zeigen sich diese drei Verhalten bei jedem Notenstand. Bei denen, die froh sind, wenn sie das Abschlusszeugnis dieses Jahr tatsächlich bekommen, bei denen, die auf einen vernünftigen Durchschnitt hoffen, und bei denen, die sich realistischerweise nah an der 13 Punkte-Linie oder jenseits davon sehen. Hier ergibt sich die Möglichkeit der Matrix-Bildung: 3x3=9. Noch mehr Felder bilden sich, wenn die verschiedenen Fächer mit in die Matrix gepresst werden; oder zusätzlich noch die Teilbereiche wie z. B. Analysis, Geometrie, Stochastik.Leider helfen derlei Typisierungen nicht. Was wirklich gegen Stress hilft, Risiko minimiert und Noten zumindest tendenziell verbessert: Rechtzeitig, also jetzt, mit dem Endspurt beginnen. Wenn es Lücken oder Verständnisprobleme gibt, sich sofort um Nachhilfe bemühen. Zusammen mit dem Nachhilfelehrer den Prüfungsstoff daraufhin überprüfen, ob man bereit ist – und das Gelernte auch unter Zeit- und Prüfungsdruck anwenden kann.Besser kurz vor knapp mit Deutsch-Nachhilfe eine Dramenanalyse, als hinterher sein eigenes Drama analysieren!