DE
  • Einzelnachhilfe zu Hause
Menü
PLZ wechseln

Ihr ABACUS-Nachhilfeinstitut

Institut Schaffhausen

Petra Landsperger

Ihre Ansprechpartnerin

Petra Landsperger

Ich freue mich auf Ihren Anruf

052 740 13 32

Nachhilfe im Kanton Schaffhausen ✏️ | ABACUS Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause

Kanton Schaffhausen

Der Kanton Schaffhausen ist der nördlichste Kanton der Schweiz. Mit Ausnahme eines kleinen Teils von Stein am Rhein (Vor der Brugg) und einem Fussweg von der Rheinbrücke von Schaffhausen nach Feuerthalen bis zum Wehr des Kraftwerkes Schaffhausen liegt der Kanton nördlich des Rheins, er ist fast ganz von der Bundesrepublik Deutschland umgeben und umgibt seinerseits die deutsche Exklave Büsingen am Hochrhein. Südlich grenzt der Kanton, hauptsächlich im Rhein, an die Kantone Zürich und Thurgau.

Der Kanton ist in drei Teilgebiete aufgeteilt. Das Kantonsgebiet bei Stein am Rhein wird als Oberer Kantonsteil bezeichnet, jenes bei Rüdlingen/Buchberg als Unterer Kantonsteil. Die restlichen Gebiete gehören zum mittleren Kantonsteil.

Der Randen, ein Ausläufer des Jura, verleiht dem Kanton Schaffhausen einen hügeligen Charakter. Die Randenhöhen sind weitgehend mit Wald bedeckt. Deshalb ist der Kanton Schaffhausen neben dem Kanton Jura der waldreichste Kanton. Der höchste Punkt des Kantons liegt mit 912 m ü. M. beim Hagen auf dem Randen. Der tiefste Punkt liegt am Rhein bei Buchberg auf einer Höhe von 344 m ü. M. Am geografischen Mittelpunkt des Kantons Schaffhausen liegt ein Findling. Östlich des Randen folgt der ebenfalls hügelige Reiat.

Südlich des Randen liegt ein fruchtbares, flaches Tal, der Klettgau, das vor über 50'000 Jahren durch den Urrhein geformt wurde. Im Klettgau wird vorwiegend Reb- und Ackerbau betrieben. Am Fusse des Reiats bei Thayngen wohnten vor über 10'000 Jahren in der prähistorischen Wohnhöhle Kesslerloch die ersten Menschen im Kanton Schaffhausen.

Um ca. 3900 bis 3500 v. Chr. wurden im Gebiet Weier südlich von Thayngen Pfahlbauten errichtet. 2011 nahm die UNESCO die Pfahlbausiedlung Weier in das Inventar des UNESCO-Weltkulturerbes auf.

Die Stadt Schaffhausen entstand etwa um 1000 n. Chr. aufgrund ihrer speziellen geografischen Lage oberhalb des Rheinfalles. Schaffhausen wurde dadurch zu einem wichtigen Umschlagplatz in der Region. Der Rheinfall gehört zu den drei grössten Wasserfällen Europas.

Der Munot ist eine Zirkularfestung im Zentrum der Stadt Schaffhausen auf dem Emmersberg und gilt als das Wahrzeichen der Stadt. Sie wurde im 16. Jahrhundert aus Quader- und Bruchsteinen des hier und in der Umgebung anstehenden Malm gebaut; kurz nach der Fertigstellung gab es die ersten Zweifel, ob die Anlage dem Stand der Militärtechnik entspricht. Sie diente nur einmal zur Verteidigung im Jahre 1799.

Diese Website verwendet Cookies

Neben technisch notwendigen Cookies setzen wir Cookies zu Analysezwecken ein, um unsere Website so benutzerfreundlich und sicher wie möglich zu gestalten. Sie können alle Cookies zulassen oder auswählen, welche Cookies Sie zulassen wollen. Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.